Pflege

Fell

Das Fell sollte regelmäßig gebürstet werden, am besten jeden Tag. Dabei wird mit mit einem Striegel das Fell in kreisenden Bewegungen von groben Schmutz befreit. Anschließend wird mit einer Kardätsche das Fell in Fellrichtung gebürstet und so feinerer Schmutz entfernt. Dabei kann auch der Zustand des Fells begutachtet werden und zum Beispiel nach kahlen Stellen gesucht werden. Auch der Schwanz muss regelmäßig gestriegelt werden. Besonders wichtig ist die Fellpflege während des Fellwechsels.
Zusätzlich dient die Pflege auch den Kontakt zwischen Esel und Mensch zu pflegen.

Hufe

Die ➚ Hufe sollten täglich mit einen Hufauskratzer gereinigt und von kleinen Steinchen befreit werden. Auch nach einem Spaziergang mit dem Esel müssen diese kleinen Steinchen entfernt werden.

Wichtig ist auch dass ein Hufschmied regelmäßig (alle 6 – 8 Wochen) sich die Hufe ansieht und bearbeitet. In ihrer natürlichen Umgebung unterliegt der Huf einen ständigen Abrieb was in „Gefangenschaft“ nicht der Fall ist. Der Huf muss deswegen vom Hufschmied regelmäßig ausgeschnitten werden. Da sich Pferdehufe und Eselhufe unterscheiden sollte sich nach Möglichkeit der Hufschmied speziell mit Eselhufe auskennen.

Da die Hufe von Eseln weicher als bei Pferden sind und schneller nachwachsen ist es nicht üblich den Eselhuf mit Hufeisen zu beschlagen.

Zähne

Die ➚ Zähne wachsen ständig nach und werden mit der Nahrungsaufnahme abgeschliffen. Sie müssen sich einmal im Jahr von einem Tierarzt oder Zahnarzt angesehen werden.

 

Auch die Augen sollten regelmäßig mit einem feuchten Tuch gereinigt werden.

 

Allgemeinzustand

Zusätzlich zur eigentlichen Pflege sollte das ➚ Verhalten des Esels beobachtet werden. Wie verhält er sich in der Herde? Wie ist sein Ohrenspiel? Wie ist sein Gang? Siehe dazu auch den Menüpunkt ➚ Krankheiten.

 

Bewertung der Seite: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

 

⬆ nach oben

Datenschutzerklärung

Kontakt