Ein Esel wird über ein Minenfeld getragen

Es ist nur eine Banalität, aber mich nervt grade etwas: Bei dem Bild hier wird behauptet dass ein Soldat einen Esel über ein Minenfeld trägt und dann alles mögliche hinein interpretiert, auch was Corona betrifft. Das stimmt aber so nicht:
Das Bild wurde im Algerienkrieg 1958 gemacht und zeigt einen geschwächten Esel der von einem Soldaten der 13. Brigade in das Lager des Soldaten getragen wird. Der Esel wurde in der Wüste gefunden und wäre dort verhungert. Der junge Esel wurde dann im Lager wieder aufgepäppelt und wurde das Maskottchen der Einheit. Eigentlich ist die wahre Geschichte viel schöner.

Quellen:
https://fakehistoryhunter.wordpress.com/2020/04/04/not-a-donkey-being-carried-across-a-minefield/
https://www.mimikama.at/aktuelles/esel-coronavirus/
u.s.w.

Das Foto geht noch immer viral und ich hab jetzt viele Male die Geschichte mit dem Minenfeld gelesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.