Tipps und Tricks

Hier sollen im Laufe der Zeit Tipps und Tricks gesammelt werden. Also alles was sonst nirgends rein passt.

  • Urinieren die Esel immer in den Stall hat es sich bewährt das eingeweichte Stroh irgendwo außerhalb des Stalls zu deponieren. Die Esel benutzen dann diese Stelle und der Stall bleibt trocken. (Haben wir noch nicht ausprobiert)
  • Verbiss: Knabbern die Esel an Holzzäunen oder an anderen Holz was sie nicht sollen nehmen einige Huffett oder Huföl und schmieren das Holz damit ein. Oder man nimmt irgendwelche scharf schmeckende, gesundheitlich unbedenkliche Nahrungsmittel (Chili z.B.) das sich bei Regen nicht abwäscht. Alternativ: Stellen mit Eseläpfeln einreiben
  • Sind die Esel mal nass geworden, mit Stroh abreiben und dann den Rücken mit Stroh bedecken.
  • Wie bringt man Esel zum galoppieren? Wir nehmen dazu immer einen oder zwei große Gymnastikbälle auf die wir klopfen und mit denen wir auf sie zugehen.
  • Friert der Wasserbottich im Winter zu, haben wir immer ein Holzbrett mit reingelegt, das verhindert das zufrieren bis zu einem gewissen Grad.
  • Stroh wärmt übrigens nicht von innen wenn es gefressen wird sagt unser Tierarzt.
  • Heu und Stroh sollte man ca 6 Wochen ablagern damit die Microorganismen absterben und es zu keiner Kolik kommt. Das ist jetzt aber keine Information von einem Experten sondern so wird unter Eselbesitzern immer wieder argumentiert und das auch so praktiziert.
  • Was hilft gegen Kriebelmücken? Ein Rezept was ich aus einer Gruppe abgeschrieben habe: eine Flasche Brennspiritus,  ca 3gr Kampfer, 5ml Eukalyptusöl, 5ml Lavendelöl, 5ml Citronella-Öl und 3ml Teebaumöl, gut mischen und in Sprühflaschen abfüllen, nicht auf offene Wunden, ins Gesicht oder auf die empfindliche Haut an den Genitalien sprühen (da kann man  Balistolöl und da dann Citronella-Öl, Lavendelöl und Eukalyptusöl beifügen; nicht sprühen, sondern einreiben.
    Andere nehmen auch einfach nur Apfelessig zu gleicher Menge mit Wasser verdünnt.
  • Vorsicht bei Badewannen o.ä. als Tränke: da können Kleintiere drinnen ertrinken, also das so gestalten dass die Tiere von selbst wieder raus können
  • Kniescheibe springt raus: Esel rückwärts, möglichst auf einer Schräge / auf einem Hügel oder Berg gehen lassen [aus einem Forum]
  • Halfter für kleinere Esel / Fohlen: Halfter von Lamas, eventuell auch Schafen probieren

Bewertung der Seite: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.