Krankheiten

Allgemeinzustand

Bei der täglichen Pflege sollten das Verhalten und äußerliche Auffälligkeiten beobachtet werden.

  • Trinken die Esel genügend?
  • Wie verhalten sie sich in der Herde? Sondern sie sich z.B. ab?
  • Wie verhält sich der Esel? Bewegt er sich weniger als sonst? Ist er aufmerksam und reagiert er auf seine Umwelt?
  • Wie ist sein Ohrenspiel? Esel haben ein sehr ausgeprägtes Ohrenspiel.
  • Wie ist das Fell? Gibt es kahle, aufgescheuerte oder verklebte Stellen?
  • Wie sehen Augen und Nüstern aus? Etwas Ausfluss aus den Augen und Nüstern ist normal, ausfließendes Sekret aus den Nüstern kann auch einen Infekt hindeuten. Die Augen müssen klar und weit offen sein.
  • Wie ist der Kot? Hat er eine feste Form oder ist er wässrig oder breiig und riecht sehr stark?

Früherkennung

Folgende Punkte können auf eine Erkrankung hindeuten:

  • Vitalwerte
    • erhöhte / verringerte Temperatur, rektal gemessen (normaler Wert 37 – 38 °C)
    • erhöhter Puls (Normalwert 36 – 44 Schläge / Minute)
    • unnormale Atmung (normal: 10 – 12 Atemzüge / Minute)
  • mattes Fell
  • angelegte Ohren / wegrennen / Kopfschwenken bei Berührung einer Stelle
  • Esel sondert sich von Herde ab
  • fehlendes Ohrenspiel
  • frisst wenig oder gar nichts

Gewichtsberechnung

Nicht nur zur Beurteilung des Allgemeinzustandes ist das Gewicht wichtig. Auch zur Dosierung von Wurmkuren, Beruhigungsmitteln und Narkosen, Abschätzung des maximalen Gewichtes des Reiters und zur Berechnung von Futtermengen ist das Gewicht wichtig.

Am genauesten ist natürlich eine Waage. Um das Gewicht abschätzen zu können gibt es spezielle Maßbänder die man um den Baum legt, es gibt aber auch eine Faustformel:

Gewicht in kg = (  (Stockmaß – Fußlänge ) * Brustumfang * Körperlänge  )  /  3500

Stockmaß ist die Höhe bis zum Widerrist, also der kleinen Erhebung zwischen Hals und Rücken
Fußlänge ist die Länge vom Huf bis zum Körper also bis zum Oberschenkelknochen bzw Oberarm (beide befinden sich beim Esel innerhalb des Körpers)
Der Brustumfang wird bei den Vorderläufen gemessen.
Körperlänge ist die Distanz zwischen dem Schwanzansatz (Schwanzrübe) und der Brust

Alle Werte werden in cm gemessen

Die wichtigsten Krankheiten

Wichtig: Bei Krankheitssymptomen, Auffälligkeiten oder einem Verdacht auf eine Krankheit unbedingt den Tierarzt verständigen! Die Seiten sollen nur eine Übersicht über die wichtigsten Krankheiten sein und dienen nicht der Diagnose oder zur Behandlung. Als jemand der mit Eseln zu tun hat sollte man zumindest von den wichtigsten Krankheiten einmal gehört haben. Für mehr sind die Seiten nicht gedacht. Ich bin kein Tierarzt oder habe keine Ausbildung in dieser Richtung sondern haben mir das Wissen hier nur in verschiedenen Büchern angelesen und im Internet dazu recherchiert. Deswegen kann ich für die Richtigkeit auch keine Haftung übernehmen.

➚ Abszesse am Huf
➚ Schlundverstopfung
➚ Hufrehe
➚ Hornspalten
➚ Fremdkörper im Huf
➚ Erkrankung der weißen Linie
➚ Strahlfäule
➚ Cushing
➚ Kolik
➚ Durchfall
➚ Sommerekzem
➚ Bronchitis
➚ Kahle Stellen am Fell
➚ Mauke und Raspe
➚ Druckstellen durch den Sattel

Quellen:

http://www.pferdepraxis-stoll.de/behandlungen_pferde_esel/esel.html
https://www.zuerchertierschutz.ch/fileadmin/user_upload/Tierhaltungsfragen/pdf/SIGEF_Kleines_ABC_der_Eselkrankheiten2009.pdf
http://blog.esel-online.de/esel-gesundheit/
http://www.claudia-grothus.de/themen/esel-und-ihre-besonderheiten.html
Marisa Haffner: Esel halten

Bewertung der Seite: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

⬆ nach oben

Datenschutzerklärung

Kontakt