Esel und Silvester

In der Regel sind Esel in der Silvesternacht völlig entspannt, es gibt aber natürlich auch Tiere die unruhiger sind. Genauer kann man das leider nicht sagen. Man kann die Situation entspannen in dem man um Mitternacht noch mal (etwas besonderes) füttert, man sollte sich aber nicht zu sehr in das Verhalten der Esel einmischen. Falls sie nervös werden brauchen sie natürlich Auslauf, außerdem sollten sie in den Unterstand können.

Wer unsicher ist verbringt mit seinen Eseln die Silvesternacht.

Wir hatten am nächsten Tag auch die Böllerreste im Gehege, außerdem hatte ich Bedenken dass eventuell Betrunkene Schaden anrichten könnten, was aber bisher nicht der Fall war. Möglich wäre auch, wenn auch sehr unwahrscheinlich, dass ein Böller mal im Stroh / Heu landet.

Quelle: Eselforen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.