Esel trennen

Esel können extrem aneinander kleben so dass man ein Tier praktisch nicht aus der Herde nehmen kann. Auch wir hatten das Problem mit unseren drei Eseln. Wir konnten jahrelang immer nur mit allen dreien spazieren gehen. Wir wir es geschafft haben die drei zu trennen das steht jetzt ➚ hier im Menüpunkt Esel führen und Eselerziehung.

Esel in anderen Sprachen

Ich hab immer nie durchgeblickt was der Unterschied zwischen donkey, ass, burro, jack, jackass, jenny, jennet, mule und hinny ist – was aber wichtig ist wenn man englische Bücher liest.

Esel in anderen Sprachen

Englisch

donkey – der Esel
ass – der Esel
burro – der Esel
jackass – der Esel (abschätzig)
wild burro –  Ẃildesel
jack – Eselhengst
jenny – Eselstute
jennet – Eselstute
foal – Fohlen
stallion – Pferdehengst
mare – Pferdestute
mule – Vater ist ein Esel, Mutter ein Pferd
hinny – Vater ist ein Pferd, Mutter ein Esel
breed – Rasse
stubborn donkey – störrischer Esel
equine – pferdeartig

Andere Sprachen

asinus – lateinisch – der Esel
equus – lateinisch – das Pferd
burro – spanisch, portugiesisch – der Esel
āhiya (አህያ) – amahrisch [Äthiopien] – der Esel
hamar (حمار) – arabisch – der Esel
khur – persisch – der Esel
baudet – französisch – der Esel
gáidaros (γάιδαρος) – griechisch – der Esel
asino – italienisch – der Esel

Die Eselpopulation sinkt weltweit rapide

Grund ist dass China eine riesige Nachfrage nach Eselhäuten hat. Die werden unter anderem für die traditionelle chinesische Medizin verwendet. Auch ist Eselfleisch ein beliebtes Nahrungsmittel.

In China ist die Eselpopulation dramatisch gesunken, deswegen werden immer mehr Esel aus Afrka importiert. Der Preis für einen Esel hat sich teilweise schon verdoppelt. Die Tiere werden den Besitzern dort oft einfach geklaut.

Die Tiere werden teilweise auch einfach zu tode gehungert um die Haut besser abziehen zu können.

Weltweit wird mit etwa 1,8 Millionen Eselhäuten gehandelt, die Nachfrage ist aber 5 Mal so hoch. Die Population in China ist von 11 Milionen Tieren 1990 auf heute 3 Millionen Tiere geschrumpft. Die Gelatine die aus der Haut produziert  wird für bis zu 388 $ pro Kilogramm verkauft.

 

https://www.thedonkeysanctuary.org.uk/under-the-skin/what-is-ejiao
http://www.bbc.com/news/world-africa-41524710

 

 

The Donkey Sanctuary – Webcams

Die Donkey Sanctuary ist eine Wohltätigkeitsorganisation die sich um Esel in Not kümmert. Ihr Hauptsitz ist im Süden Englands, in Devon, es gibt aber auch Einrichtungen in Irland, Zypern, Frankreich, Griechenland, Italien, Portugal, Rumänien und Spanien, weiterhin in verschiedenen Ländern in Afrika und in Mexiko. Leider gibt es keine Niederlassung in Deutschland (Bei uns engagiert sich die Noteselhilfe für solche Esel, allerdings in einer anderen Art und Weise). Insgesamt betreut die Organisation über 4000 Esel. Man kann die Esel auch jederzeit besuchen. Auf ihrer Webseite (engl), https://www.thedonkeysanctuary.org.uk/, kann man sich einen Überblick über die verschiedensten Projekte der Organisation verschaffen, Kurse belegen, dort werden auch Esel vermittelt und man kann sich auch (ehrenamtlich) dort enagieren. Was auch sehr interessant ist, ist, dass dort in Sidmouth mehrere Webcams installiert sind. Man kann so direkt in den Stall und auf das Gelände schauen und dutzende von Eseln und ihr Sozialverhalten beobachten.

Einen Überblick über alle Webcams findet man hier:
https://www.thedonkeysanctuary.org.uk/webcams
Die Webcam im Unterstand ist hier zu finden:
https://www.thedonkeysanctuary.org.uk/webcam1
Die Übertragung schaltet sich alle 10 Minuten ab, man muss dann das Video durch einen Klick neu laden.