Trab oder Galopp?

Welche Gangart (siehe in der Wikipedia) rennen Esel? Trab (diagonales  Beinpaar in der Luft) ist es nicht. Galopp, also links hinten – rechts hinten und links vorne – rechts vorne, dann schweben, ist es auch nicht. Der kleine Kerl macht da alles falsch was man falsch machen kann und schaut nur dass er mal irgendwelche Beine in die Luft bekommt 🙂

 

Bewertung des Beitrages: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Ein Tag bei den Eseln

Ein Zeitraffervideo. Dieses Mal ein ganzer Tag inklusive Nacht, aufgenommen wurde das ganze Gelände. Es wurde alle 1,5 Minuten ein Foto gemacht. Die Aufnahmen stammen vom 21.07.17 und vom 22.07.17. Das Video ist 3:13 lang. Die Nachtaufnahmen beginnen etwa ab Minute 1:30
(Ja, es fehlen einige wenige Bilder, da waren Menschen mit drauf, nämlich die, die die Versorgung machen)

Schlafverhalten von Eseln

Ich hab 7 Tage lang von abends 18:00 Uhr bis morgens 6:00 Uhr jeweils alle 5 Minuten ein Foto vom Unterstand machen lassen (Nachts mit IR-Dioden). Es sind so insgesamt 1000 Bilder entstanden die ich dann ausgewertet habe.

Ob man das Verhalten von unseren Eseln verallgemeinern kann weiß ich natürlich nicht.

Unsere Esel gehen kurz nach Sonnenuntergang in den Stall und sind auch früh nach Sonnenaufgang weiterhin drin.

Pro Nacht sind sie zwischen 4,5 und 5 Stunden im Stall, wobei sie da bis zu 3 Stunden am Stück sind. Insgesamt sind sie aber recht unruhig und auch über Nacht oft nur kurz im Stall und oft auf der Weide.

Sie liegen im Stall ausnahmslos zwischen 23:30 Uhr und 4:30 Uhr.

Unsere Esel liegen maximal 1 Stunde und 20 Minuten auf dem Boden,der Durchschnitt beträgt nur 30 Minuten.

Auf keinem der Fotos war allerdings zu sehen dass sie wirklich mal die Augen geschlossen hatten.

Jeder Esel hat immer seine feste Schlafposition, der eine liegt hinten, der andere in der Mitte und der dritte vorn. Es kommt nicht so oft vor aber man kann doch immer mal wieder beobachten dass alle drei Esel gleichzeitig dort liegen. Einer wacht also immer, sie sie scheinen sich dennoch im Stall relativ sicher zu fühlen.

  • Wildkamera

 

Bewertung des Beitrages: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

The Donkey Sanctuary – Webcams

Die Donkey Sanctuary ist eine Wohltätigkeitsorganisation die sich um Esel in Not kümmert. Ihr Hauptsitz ist im Süden Englands, in Devon, es gibt aber auch Einrichtungen in Irland, Zypern, Frankreich, Griechenland, Italien, Portugal, Rumänien und Spanien, weiterhin in verschiedenen Ländern in Afrika und in Mexiko. Leider gibt es keine Niederlassung in Deutschland (Bei uns engagiert sich die Noteselhilfe für solche Esel, allerdings in einer anderen Art und Weise). Insgesamt betreut die Organisation über 4000 Esel. Man kann die Esel auch jederzeit besuchen. Auf ihrer Webseite (engl), https://www.thedonkeysanctuary.org.uk/, kann man sich einen Überblick über die verschiedensten Projekte der Organisation verschaffen, Kurse belegen, dort werden auch Esel vermittelt und man kann sich auch (ehrenamtlich) dort enagieren. Was auch sehr interessant ist, ist, dass dort in Sidmouth mehrere Webcams installiert sind. Man kann so direkt in den Stall und auf das Gelände schauen und dutzende von Eseln und ihr Sozialverhalten beobachten.

Einen Überblick über alle Webcams findet man hier:
https://www.thedonkeysanctuary.org.uk/webcams
Die Webcam im Unterstand ist hier zu finden:
https://www.thedonkeysanctuary.org.uk/webcam1
Die Übertragung schaltet sich alle 10 Minuten ab, man muss dann das Video durch einen Klick neu laden.