Blitzlicht beim Fotografieren von Eseln

Ich hab heute im Unterstand bei dem schlechten Wetter mal mit Blitz fotografiert. Auch wenn ich schon immer der Meinung war dass das nicht gut sein kann, große Augen, sehr lichtempfindlich – das kann nicht gut für die Augen der Esel sein. So richtig drüber nachgedacht hab ich darüber aber nie. Jetzt hab ich mich mal näher mit dem Thema beschäftigt. Jeder kann das im Internet selbst recherchieren, hier will nur mal eine kurze Zusammenfassung wiedergeben:

Jeder weiß ja von sich selbst wie unangenehm das sein kann wenn man ins Blitzlicht schaut. Aus den oben genannten Gründen kann das also eigentlich nicht gut für die Augen der Esel sein, vielleicht ist es sogar schmerzhaft, so wie bei einigen Menschen auch. Außerdem kann es durchaus sein dass, obwohl die Tiere es nicht zeigen, sich die Tiere unwohl fühlen uns gestresst werden.

Was kann man tun? Die Kameraeinstellungen verändern:

  • Belichtungszeit verlängern und ggf ein Stativ gegen die Unschärfe nehmen
  • den ISO – Wert erhöhen
  • lichtstarke Objektive nehmen

Außerdem gibt das Foto, wie man an dem Bild hier erkennen kann, die Farben etc und die Stimmung nicht original wieder. Fotografisch gesehen ist das Bild einfach schlecht.

Ich hab darüber leider keine Studie o.ä. gefunden, die Meinungen in den Fotografieforen und auf anderen Seiten gehen aber alle in die selbe Richtung: Man sollte den Blitz bei Tieren vermeiden.

Bewertung: 1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.